Kreditvergleich

Kaum jemand von uns besitzt so viel Geld auf der hohen Kante, damit er alle größeren Anschaffungen direkt bar bezahlen kann. Kein Wunder also, warum es mittlerweile fast alles in kleinen monatlichen Beiträgen zu tilgen gibt. Der klassische Ratenkredit bildet die Basis für Käufe welche wir uns momentan nicht in einem Stück leisten können.

Mit der Kreditvergabe verdienen Banken und Sparkassen viel Geld. Damit sie aber auch wirklich nur so viel Zinsen erhalten wie nötig, ist ein Ratenkredit Vergleich angebracht. Wir erklären, worauf es dabei zu achten gilt.



Ratenkredit Vergleich: Symbiose aus Summe, Zinsen und Laufzeit

Wer noch nie etwas in Form eines Ratenkredits finanzieren musste, lernt auf den ersten Blick drei wichtige Faktoren kennen:

  • Als Kreditnehmer äußert man seinen Wunsch nach einer bestimmten Geldsumme. Deren Höhe ist nahezu frei wählbar, wenn der Anfragende entsprechend gute Voraussetzungen (Bonität, Sicherheiten) mitbringt.
  • Nun gibt der Kreditnehmer noch seine gewünschte Laufzeit an. Er kann sich vom potentiellen Geldgeber aber auch verschiedene Vorschläge machen lassen.
  • Beim Zinssatz kommt es auf zwei Faktoren an. Wie lange die gewählte Laufzeit ist und wie hoch die Bank die Bonität des Kunden einschätzt. Je besser dessen Zahlungsfähigkeit bzw. eine geringere Ausfallwahrscheinlichkeit, desto kleiner sind die Zinsen im Angebot.

Schlussendlich ermittelt jedes Institut aus diesen Faktoren die zu zahlende Monatsrate.

Wie funktioniert ein Ratenkredit Vergleich?

Dafür sucht sich der Kreditnehmer ein geeignetes Portal zum Vergleichen. Dort gibt er in die Suchmaske seine Wunschsumme ein. Optional gibt es meist auch ein Feld für die vorgestellte Laufzeit. Ansonsten lässt man sich ein paar Vorschläge machen, denn die Rate muss ja auch passen.
Anschließend werden die Ratenkredite nach Höhe der Beiträge sortiert. Teilweise lässt sich der Filter auch auf andere Prioritäten verschieben. Oftmals finden sich die besten Konditionen unter den ersten drei Angeboten.

Der Webseitenbesucher kann sich noch mehr über das Kreditinstitut informieren oder direkt zu den Vertragsdetails wechseln. Daraufhin erfolgt die Weiterleitung zur Bank oder Sparkasse, um dort den Kreditantrag zu stellen.

Innerhalb eines Werktags sollte jemand Kontakt zum Geldnehmer herstellen oder es gibt bereits die Zusage zur Finanzierung. So einfach funktioniert ein Ratenkredit-Vergleich!

Ratenkredit: Tipps zum effektiven Abbezahlen

  • Es sollte eine realistische Kreditsumme gewählt werden. Wer bspw. 2.800 Euro zur Finanzierung benötigt, sollte auch nur so viel nehmen. Wenn die Bank nur Kredite in 500er-Schritten vergibt, sind es in diesem Fall 3.000 Euro. Jeder Euro zählt, denn auf ihn werden Zinsen berechnet.
  • Die Kreditrate sollte so gewählt sein, dass der Geldnehmer problemlos alle anderen regulären Ausgaben decken kann. Ein Haushaltstagebuch hilft hierbei, welches die Einnahmen den Ausgaben gegenüberstellt. Mit „problemlos“ meinen wir dabei, dass immer noch Geld am Monatsende übrig bleibt. Diese lässt sich unter anderem für Sondertilgungen verwenden.
  • Apropos Sondertilgungen: Sie lohnen sich meistens erst ab Beträgen von 500 Euro oder 1.000 Euro. Viele Banken und Sparkassen verlangen dafür nämlich hohe Bearbeitungsgebühren. Dementsprechend lieber einen großen Betrag im Jahr tilgen, statt viele kleine Überweisungen zu tätigen.
  • Beim Kauf von Fahrzeugen, Möbeln, Elektrogeräten & Co, bietet der Händler automatisch die Konditionen seiner Hausbank an. Der Kunde ist nicht gezwungen diese anzunehmen. Er kann sich im Rahmen des Ratenkredit-Vergleichs einen anderen Anbieter suchen. Das nimmt zwar etwas mehr Zeit in Anspruch, gewährt dem Käufer aber die besten Zinsen.
  • Es sollte sich um einen Kredit mit gleichbleibender Rate handeln. Keine Ballonfinanzierung oder Finanzierung mit Schlussrate. Durch diese Konstrukte erscheinen Ratenkredite augenscheinlich günstige, doch das Gegenteil trifft fast immer ein.

Das Kleingedruckte bei Ratenkrediten beachten

Schlussendlich sollte man aber auch die Vertragsbedingungen ganz genau lesen, um nicht später in Diskussionen zu verfallen. Banken deklarieren ganz genau, zu welchen Regeln sie Geld vergeben. Dabei ist unter anderem zu beachten:

  • Die Zinsen können bei zwei Anbietern identisch sein, aber die berechnete Rate ist unterschiedlich. Was daran liegt, ob und wie die Bank/Sparkasse ihre Arbeit gestaltet. In den Zinsen bzw. Raten können Bearbeitungsgebühren, Provisionen etc. enthalten sein.
  • Wir empfehlen einen Ratenkredit mit fester Beitragshöhe und gleichbleibenden Konditionen. Wer flexibel zahlen möchte, tilgt am Ende fast immer eine größere Summe.
  • Bei Ratenkrediten ohne Schufa muss man ganz besonders aufpassen. Diese fehlende Sicherheit lassen sich Banken gut bezahlen. Das ist ihr Ausgleich für die höhere Ausfallwahrscheinlichkeit bei Kreditsuchenden, welche ohne Schufa Geld leihen möchten.
  • Sonderzahlungen sollten jederzeit möglich sein, sind aber oft auf eine Summe X im Jahr begrenzt. Die einmalige Sondertilgung alle zwölf Monate ist ratsam, um die Bearbeitungskosten gering zu halten.
  • Von Versicherungen gegen Zahlungsausfall oder zum Begleichen der Restschuld, würden wir Abstand nehmen. Auch Kombiangebote mit Lebensversicherungen erweisen sich im Nachhinein sehr oft als ungünstig strukturiert. Der Kunde möchte Geld leihen und keines in irgendeiner Form anlegen. Solche Beratungsmethoden wirken unseriös.

Auch deshalb ist ein Ratenkredit-Vergleich äußerst sinnvoll. Zusätzlich können Geldsuchende unabhängige Rezensionen dazu nehmen. Diese finden sich bei den Suchergebnissen von Google, sowie auf den Facebook-Seiten der Geldinstitute. Aus deren Schnittmenge lässt sich ein guter erster Eindruck abbilden.



Der Ratenkredit wird auch Privatkredit genannt

Wenn es im Sparstrumpf eng wird und eine Sonderausgabe im Raum steht, braucht es mehr finanzielle Mittel. Der Privatkredit sorgt dafür, dass der Geldnehmer seinen Verpflichtungen nachkommen kann. Wenn es sich nicht um zu begleichende Rechnungen handelt, wird der Privatkredit für Anschaffungen genutzt, welche außerhalb des üblichen Rahmens liegen.

Typische Beispiele für einen Privatkredit

Autokauf: Zwar gibt es hierfür spezialisierte Autokredite, aber der Verwendungszweck des Privatkredits steht in der Regel frei. Ein fahrbarer Untersatz sichert den Weg zur Arbeit und gewährt Flexibilität. Kaum jemand kann auf einen eigenen PKW verzichten.

Neue Haushaltsgeräte: Wenn der Kühlschrank defekt ist oder die Waschmaschine ihren Dienst versagt, sind schnell einige hundert Euro notwendig. Wer im Fachgeschäft oder online neue Haushaltsgeräte kauft, bekommt dazu gleich eine Ratenfinanzierung angeboten. Solange diese mit null Prozent verzinst, lohnt es sich. Andernfalls sollte man den angebotenen Kredit mit anderen vergleichen.

Möbel anschaffen: Irgendwann haben auch der schönste Tisch und die tollste Couch ausgedient. Manchmal lohnt es sich neue Möbel in einem Rutsch anzuschaffen. Bspw. tauscht man die komplette Wohnzimmereinrichtung aus. Da hier mehrere tausend Euro benötigt werden, eignet sich der Privatkredit zur Finanzierung sehr gut.

Garten verschönern: Zu lange hat sich nichts mehr im Garten getan. Ein verwilderter Rasen, defekte Gartenwerkzeuge und zugewachsene Laufwege. Höchste Zeit etwas Geld in die Hand zu nehmen. Inklusive neuem Rasenmäher und einem neuen Grill für die großen Feiern, lohnt sich die Beantragung des Privatkredits. Um dann nur noch eine Rate für alle Anschaffungen zahlen zu müssen.

Pool bauen: Wenn der Garten soweit in Schuss ist, wird es Zeit für ein weiteres Highlight. Ein schön angelegter Pool mit Stein- oder Holzterrasse darum, das wäre es doch. Mit handwerklichem Geschick lässt sich dieser auch im Alleingang errichten. Bleiben noch die Kosten für Material und Anlieferung.

Dank des Privatkredites lassen sich viele verschiedene Anliegen lösen.

Sonderformen des Privatkredits

  • Bei kleinen Summen bis 1.000 Euro spricht man von einem Minikredit. Dieser lässt sich bei manchen Geldgebern besonders günstig beantragen. Klassische Banken verzinsen ihn dagegen meist sehr teuer.
  • Bei einem Kredit von Privat handelt es sich nicht um ein Wortspiel. Es bedeutet, dass der Kredit von Privatpersonen finanziert wird. Eine Bank wickelt die Zahlungen ab, ist aber ansonsten nicht beteiligt. Manchmal ist dies die einzige Lösung um seine Finanzierung zu erhalten.

Was ein Privatkredit nicht darf

Der Name lässt es schon vermuten: Ein Privatkredit dient nur zur Finanzierung privater Bedürfnisse. Zwar muss nicht immer alles mit Rechnungen nachgewiesen werden, aber die gewerbliche Nutzung ist untersagt. Dafür existieren andere Formen, wie der Kredit für Selbstständig und der Unternehmenskredit.



Voraussetzungen für einen Kredit

Die Voraussetzungen für einen Kredit sind immer dieselben, nur die Konditionen können variieren. Wer ein Darlehen beantragen will, der muss seine finanziellen Möglichkeiten offenlegen. Das gilt in erster Linie für das Einkommen, zzgl. Eventuelles Zweiteinkommen durch den Ehepartner.

Der Fachmann spricht von der Bonität. Hierbei schätzt er ab, wie viel Geld tatsächlich jeden Monat zur Verfügung stehen sollte, um einen möglichen Kredit tilgen zu können. Doch nur weil eine ausreichende Bonität vorhanden ist, sind noch lange nicht alle Voraussetzungen für einen Kredit erfüllt.

Die Schufa muss sauber sein

In Deutschland verlassen sich fast alle Banken auf die Auskunft von der Schufa. Es handelt sich hierbei um ein unabhängiges Unternehmen, welches negative Einträge sammelt. Negativ bedeutet in diesem Fall, wenn eine Person eine Finanzierung oder Kredit in Anspruch genommen hat. Ob für das Auto, den Handyvertrag oder einen Hauskredit, die Schufa weiß darüber Bescheid, weil es die Banken ihr melden. Im Gegenzug vermerkt die Schufa auch Zahlungsausfälle, sodass Banken einschätzen können, wie liquide eine Person tatsächlich ist.

Voraussetzungen für einen Kredit

Wenn die Schufa zu negativ ausfällt, dann sagen Banken schnell Nein zum Antrag. Jedoch können die Voraussetzungen für einen Kredit wieder verbessert werden, sollte man über pfändbare Geldanlagen verfügen. Auch ein Auto lässt sich als Notgroschen anbieten, falls alle Stricke reißen sollten.

Warum einen Online Kredit beantragen?

Die Voraussetzungen für einen Kredit sind bei Banken immer strenger geworden. Es überwiegend nur noch Personen mit ausreichend Einkommen und einwandfreier Schufa angenommen. Viele Personen, die trotzdem in der Lage wären einen Kredit abzubezahlen, fallen leider durch das Raster.

Zum Glück ist man heutzutage nicht mehr von den Banken abhängig. Online-Plattformen vermitteln Kredite auch auf anderen Wegen. Bspw. wird ein Kredit von Privat durch mehrere Personen finanziert, welche dadurch eine hohe Rendite erhalten. Auf diese Weise profitieren beide Seiten davon.



Kredit aufnehmen – doch welche Bank ist die richtige?

Das eine Kreditangebot gibt es nicht! Wer also ein Darlehen benötigt, der muss sich entscheiden welche Bank er dafür in Anspruch nehmen möchte. Hier lohnt es sich im Vorfeld etwas Zeit in den Vergleich der Kredite zu investieren. Denn wir werden durch die Werbung im TV, Internet und den Printmedien geradezu mit überflutet und jedes Angebot bezeichnet sich als „der beste Kredit“.

Die Suche nach dem geringsten Zinssatz

Ein Kreditnehmer kann die Summe und die Laufzeit bestimmen, jedoch nicht den Zinssatz. Wenn er die ersten beiden Variablen verändert, verbessert oder verschlechtert sich meist auch der Zinssatz für den Kredit. Die Bank stellt stets diese drei Komponenten in ein günstiges Verhältnis, was aber nicht immer das Beste für den Kunden sein muss.

Dieser sollte wissen, wie viel Geld er tatsächlich benötigt und wie hoch die Rate maximal sein darf, damit er diese ohne Ausfälle tilgen kann. Mit diesen Konditionen kann er nun die Angebote verschiedener Banken einholen. Sozusagen einen „Kostenvoranschlag machen“ und für den Vergleich werden eben mehrere davon angefragt. Auf diese Weise erkennt man schnell, welche Bank aktuell den besten Kredit zu diesen Rahmenbedingungen vergeben kann.

Seinen Zinssatz selbst bestimmen

Wir möchten an dieser Stelle noch auf eine Besonderheit hinweisen, die noch nicht so lange besteht. Bei bestimmten Kreditvermittlern kann der Kunde seinen Zinssatz selbst festlegen. Hierbei werden die Kredite von Privat finanziert und der Antragssteller kann seinen Zinssatz selbst bestimmen. Dies stellt eine große Ausnahme zum klassischen Kreditgeschäft dar.

Die bekanntesten Plattformen hierfür sind Auxmoney und Smava. Hier können sich Interessenten ihren Kredit von Privatpersonen finanzieren lassen und gleichzeitig den Zinssatz nach eigenem Ermessen festlegen. Diesen erhalten die privaten Anleger als Rendite ausbezahlt. Schritt für Schritt, in kleinen Raten. Die Abwicklung übernimmt dabei die Bank, welche mit Auxmoney oder Smava zusammenarbeitet. Am Ende profitieren alle Beteiligten von diesem Konzept.



Was versteht man unter dem Begriff "Finanzierung"?

Der Begriff Finanzierung umfasst ein weites Feld an Möglichkeiten. Grundsätzlich geht es aber darum, dass eine Summe X von einer Bank ausgegeben wird. Der Betrag muss in einer festgelegten Laufzeit zurückgezahlt werden und das zu einem bestimmten Zinssatz. So verdient der Geldgeber daran und der Kreditnehmer erhält neuen finanziellen Spielraum.

Beispiele für eine Finanzierung:

  • Autofinanzierung
  • Hausfinanzierung
  • Modernisierung einer Immobilie
  • Grundstück finanzieren
  • Finanzierung einer Reparatur

und viele mehr…

Klassische Banken vs. Online Banken

Die Art der Finanzierung sollte für die Berechnung der Konditionen keine Rolle spielen. Viel wichtiger ist, dass der Kreditnehmer die Möglichkeiten besitzt, diesen auch regelmäßig zurückzahlen zu können. Bis die Summe vollständig getilgt wurde. Nun ist es aber so, dass die klassischen Banken in den vergangenen Jahren oft um ihr Geld geprellt worden sind. Die Folgen sind dann zahlreiche Mahnverfahren, das Inkasso beauftragen und oftmals ist dann doch nichts zu pfänden möglich gewesen. Plus die Tatsache, dass die Banken aufgrund des niedrigen Leitzinses mit Krediten kaum noch Geld verdienen können.

Das hat die Geldgeber dazu bewogen, die Auflagen für die Kreditvergabe drastisch zu verschärfen. Eine ausreichende Bonität, sowie eine einwandfreie Schufa ohne negative Einträge, gelten als Standard. Natürlich können wir hier nicht alle Banken in einen Topf werfen, aber auf die Mehrheit trifft dies schon zu. Was kann man tun, wenn der Kreditantrag bei vielen Banken abgelehnt wurde?

Die Finanzierung online beantragen

Wir sind seit vielen Jahren im Finanzmarkt tätig und kennen diesen Umstand nur zu gut. Zum Glück haben sich mittlerweile seriöse Alternativen ergeben, bspw. ein Kredit von Privat. Hierbei leihen Privatpersonen das nötige Geld in kleinen Teilbeträgen, welche dann zur eigentlichen Kreditsumme zusammengefasst werden. Eine Bank bzw. Vermittler kümmert sich um die Auszahlung, Abwicklung und Rückzahlung. So erhalten die Anleger eine gute Rendite und der Kreditnehmer endlich sein Geld.



Möbel Finanzierung

Bei der Möbel Finanzierung geht es darum, ein paar Neuanschaffungen zu tätigen, welche man nicht direkt bar begleichen kann. Häufig bieten die Möbelhäuser dazu eine eigene Möbel Finanzierung an, aber zu sehr schlechten Konditionen. Hier versuchen die Banken mit der Not der Käufer große Gewinne zu erzielen. Niedrige zweistellige Zinsen sind nicht selten und definitiv überteuert. Zum Glück muss man sich nicht auf diese Angebote einlassen und kann im Vergleich bessere Konditionen wahrnehmen.

Häufige Fälle einer Möbel Finanzierung

Wenn Kinder ihr Elternhaus verlassen, um eine Ausbildung oder das Studium zu beginnen, dann werden neue Möbel benötigt. Eine Küche oder wenigstens ein Kochfeld mit Kühlschrank, das Kinderbett reicht auch nicht mehr aus und wenigstens eine Couch für das WG-Zimmer muss vermutlich her. Die Möbel Finanzierung hilft hier alles kaufen und mit einer Rate tilgen zu können. Denn häufig werden gute Angebote bei verschiedenen Möbelhäusern oder Online Versandhändlern entdeckt und für jeden eine Finanzierung abzuschließen, wäre eine buchhalterische Katastrophe.

Eine Möbel Finanzierung kann ebenso bei Paaren notwendig seien, die nun endlich zusammenziehen wollen. Oder es steht bereits Nachwuchs an und der Umzug in eine größere Wohnung ist schon geplant. In schlimmen Fällen kann auch mal eine Zimmereinrichtung durch Wasser oder Feuer zerstört worden sein. Es gibt also viele gute Gründe für eine Möbel Finanzierung.

Wo lasse ich meine Möbel am besten finanzieren?

Wenn es sich um nur ein paar hundert Euro handelt, dann werden viele Banken Nein sagen. Ihnen ist der Aufwand zu groß und der mögliche Gewinn durch die Zinsen zu klein. Oder sie heben, wie eingangs erwähnt, den Zinssatz auf ein unnormal hohes Niveau an. So oder so, heute stehen einem potentiellen Kreditnehmer mehr Angebote denn je zur Verfügung und die müssen nicht immer zu einer namhaften Bank führen.



Kann ein Ausländer in Deutschland ein Darlehen aufnehmen?

Es wird oft angenommen, dass ein Ausländer in Deutschland keinen Kredit erhält. Dabei interessieren sich die Banken generell wenig für die Herkunft eines potentiellen Kreditnehmers. Ein Mitglied der EU zu sein ist zwar von Vorteil, aber nicht zwingend für den Erhalt eines Darlehens notwendig. Eine Bank setzt hier dieselben Voraussetzungen wie bei einem deutschen Staatsbürger an.

Was muss ein Ausländer für den Kredit mitbringen?

Eine feste Anstellung in einem Arbeitsverhältnis sollte unbedingt bestehen. Denn einen Kredit für Arbeitslose wird selten vergeben. Als Ausländer zeigt man damit die Bereitschaft zu arbeiten und das man auch gewillt ist den Kredit ordnungsgemäß zu tilgen. In Deutschland einen Job zu haben bedeutet auch, dass eine Arbeitserlaubnis besteht. Das wird von Banken gern gesehen.

Ebenso essentiell wie eine Arbeit ist eine deutsche Wohnanschrift. Nur mal eben nach Deutschland für ein paar Monate reisen und dann wieder umkehren, das erweckt keinen guten Eindruck bei einer Bank. Der Wohnsitz sollte also existieren und im Idealfall auch langfristig bestehen.

Keine Notunterkunft und auch keine Miete auf Zeit, das kommt für einen Ausländerkredit wenig in Frage.

Ansonsten gibt es keine Unterschiede hinsichtlich der Kreditvergabe, egal ob Staatsbürger oder Ausländer. Das Einkommen muss zur Tilgung des Kredites ausreichen. (nach Abzug aller Fixkosten, plus Lebensmittel etc.)

Als Ausländer-Azubi oder Student einen Kredit erhalten

Schwieriger sieht es für junge Ausländer aus, welche bei uns ihre Ausbildung oder Studium machen wollen. Sie sind vielleicht nur für ein Semester bei uns und besitzen auch kein festes Einkommen. Hier werden die Banken in fast allen Fällen eine Absage erteilen.

Ein Nebenjob zum Studium oder ein ausreichende Ausbildungsgeld sollte vorhanden sein. Dann besteht immer noch die Chance bei Kreditvermittlern von Privat anzufragen. Hierbei geben Privatpersonen das Geld und sammeln das Darlehen bis zur gewünschten Summe. Die Vermittlung für den Kredit an Ausländer übernimmt dann eine Partnerbank der Webseite.



Einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit

Einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit zu erhalten ist nicht gerade einfach. Die meisten Banken sehen dies als rotes Tuch und lehnen die Anfrage von vornherein ab. Wenn Sie nicht einen persönlichen Draht zu Ihrer Hausbank besitzen und darüber etwas aushandeln können, haben Sie immer noch Möglichkeiten für eine Kreditzusage. Jedoch müssen Sie diese an anderer Stelle suchen und zwar im Internet.

Online Kredit bei Arbeitslosigkeit

Denn eben weil viele Geldinstitute nein zum Kredit bei Arbeitslosigkeit sagen, erhöhen sich die Suchanfragen nach den Alternativen zunehmend. In den letzten Jahren sind die Banken reihenweise geprellt worden und aufgrund des ewig niedrigen Leitzinses, werden die Anfragen ganz genau begutachtet. Der Kredit trotz Arbeitslosigkeit ist dadurch fast unmöglich geworden.

Wenn schon mehrere Anfragen bei verschiedenen Banken gescheitert sind, dann raten wir zu einem Online Kredit für Arbeitslose. Das Feld ist hier dünn besät, denn niemand hat etwas zu verschenken. Es sollte mit offenen Karten gespielt werden und man muss damit rechnen, dass der Anbieter hierfür höhere Zinsen verlangt. Damit kompensiert er die größere Ausfallwahrscheinlichkeit von einem Kredit für Arbeitslose.

Online Kredit beantragen – Worauf kommt es an?

Der Kreditanbieter oder sein Vermittler benötigt zunächst die Angaben zur Person. Name, Anschrift, Geburtsdatum usw. Der Antrag kann online ausgefüllt und abgeschickt werden. Je nach Portal, erhält der Antragssteller binnen weniger Stunden eine Zusage oder Absage. In dieser Zeit werden die Formalitäten geprüft, ebenso die Bonität und die Schufa.

Kredit trotz Arbeitslosigkeit

Wurde eine Zusage erteilt, so enthält die nächste E-Mail weitere Anweisungen zum nun folgenden Vorgehen. Vielleicht ruft auch ein Berater zum Kredit trotz Arbeitslosigkeit an, um sich persönlich ein Bild vom Antragssteller machen zu können.

Und wann wird der Kredit ausbezahlt? Das hängt wieder von der Verfahrensweise des jeweiligen Anbieters ab. In jedem Fall wird man sich um eine schnelle Abwicklung bemühen.

Wichtig: So dringend der Kredit trotz Arbeitslosigkeit auch benötigt wird, man sollte sich vorher die Zeit nehmen und alle Vertragsdetails durchlesen. Bei Verständnisproblemen unbedingt den Vermittler kontaktieren und zwar bevor eine Unterschrift erfolgt ist.