Kreditkarten für Studenten im Vergleich

Kreditkarten für Studenten im Vergleich

Als Student eine Kreditkarte besitzen, warum denn nicht? Nur sollte dieser alle Gebühren kennen. Um sich für jene Konditionen zu entscheiden, welche zu seiner Situation passen. Eine individuelle Sache und deshalb macht es Sinn die Kreditkarten für Studenten im Vergleich gegenüberzustellen.

Wann eine Kreditkarte für Studenten sinnvoll ist:

  • Um kurzfristig mehr finanziellen Spielraum zu schaffen
  • Für Zahlungen im Auslandssemester
  • Um kostenlos in Deutschland & Ausland Bargeld abheben zu können
  • Weitere Vorteile nutzen

Studenten und klassische Kredite, das passt für die meisten Banken einfach nicht zusammen. Sehr wohl sind aber fast alle bereit, eine Kreditkarte für Studenten auszustellen. Diese besitzen gesonderte Konditionen. Studenten erhalten somit kurzfristig mehr finanziellen Spielraum. Da viele einem Nebenjob zum Studium nachgehen, können sie das geliehene Geld bald wieder zurückzahlen. Andernfalls müssen Dispozinsen gezahlt werden. Auch hier finden sich große Unterschiede zwischen den angebotenen Zinssätzen.

Als Studierender strebt man auch meist ein Auslandssemester an. Zahlungen mit der EC-Karte sind zwar vielerorts möglich, aber mit hohen Gebühren behaftet. Dasselbe gilt für Abhebungen jenseits der deutschen Grenze. Kreditkarten für Studenten können so konzipiert sein, dass es hier zu keiner extra Belastung kommt.

Darüber hinaus gestalten die Kartengesellschaften diverse Vorteile. Bspw. erhält der Nutzer beim Bezahlen mit der Kreditkarten Geld zurück (prozentualer Cashback). Ebenso können Rabatte bestehen oder eine Sofortgutschrift, wenn der Vertrag bis zu einem gewissen Datum abgeschlossen wird. Diese zusätzlichen Vorteile wirken verlockend, sollten aber nicht von den grundlegenden Konditionen ablenken.

Kreditkarten für Studenten im Vergleich

Womit wir bei den Rahmenbedingungen sind, welche Kreditkarten für Studenten im Vergleich beinhalten.

Jahresgebühr: Jungen Erwachsenen gewähren Banken oftmals eine kostenlose Kontoführung mit der Kreditkarte. Hierbei muss nur auf die festgelegte Altersgrenze geachtet werden (sofern vorhanden).

Dispokredit: Studenten ohne oder mit nur geringem Einkommen, gewähren die Banken keinen so großen finanziellen Spielraum. 500€ bis 1.000€ können es aber schon sein. Genug Geld um kurzfristig liquide zu bleiben.

Dispozins: Eben bereits erwähnt und absolut wichtig. Ob das geliehene Geld mit 8% oder 13% verzinst wird, macht einen großen Unterschied. Oftmals gewähren die Kreditkartengesellschaften eine Rückzahlungsspanne. Somit wird das geschuldete Guthaben nicht direkt ab dem ersten Tag nach Gebrauch verzinst. Die Fälligkeit beginnt somit erst später.

Geldabhebungen: Im Inland und Ausland Geld abheben, am besten kostenlos. Kreditkarten für Studenten ermöglichen Dies. Vielleicht lohnt es sich hier eine Jahresgebühr in Kauf zu nehmen. Um auf der anderen Seite, bei häufiger Nutzung, kostenfrei Bargeld abheben zu können.
Eine Kreditkarte für Studenten sollte im Vergleich diese vier wichtigen Kriterien beinhalten.

Das könnte dir auch gefallen
Newsletter abonnieren
Mit unseren Newslettern erhalten Sie genau die News, die Sie brauchen - kostenlos und direkt in Ihre Mailbox.
Sie können sich jederzeit abmelden

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.