Hausratversicherungs Vergleich

Hausratversicherungs-Vergleich

Das eigene Hab und Gut zu versichern ist wichtig. In den meisten Fällen wird eine Hausratsversicherung sogar von Vermietern abgefragt, bevor ein Vertrag unterschrieben werden darf. Interessant sind dabei die Konditionen einer jeden Versicherungsgesellschaft. Sowohl in der abgesicherten Summe in Bezug auf die monatliche Rate, als auch die tatsächlich zu entschädigenden Besitztümer.

Oftmals wird eine solche Absicherung einmal abgeschlossen und dann über viele Jahre fortgeführt. Doch wie jeder andere Wirtschaftsmarkt, unterliegt man auch hier einer gewissen Dynamik. Deshalb sollte Hausratversicherungs-Vergleich einmal im Jahr genutzt werden, um die für sich besten Bedingungen zu finden. Ein anschließender Wechsel erfolgt problemlos binnen weniger Tage.

Was eine Hausratversicherung ersetzen kann

Es hängt immer von den individuellen Vertragskonditionen ab. Wer eine Hausratversicherung abschließt, kann folgenden Schadensersatz vereinbaren:

  • Die gesamte Wohnungseinrichtung. Von Möbeln über Elektrogerät bis Kleidung. Alles was sich in den Wohnräumen, Garagen, auf dem Dachboden und im Keller befindet.
  • Besondere Besitztümer wie wertvolle Gemälde, Schmuck, aber auch Bargeld.
  • Verbrauchsgüter wie Lebensmittel, teure Kosmetika etc.
  • Optional: Absicherung von hochwertigen Fahrrädern, Dekorationen und Glasgegenständen.

Wie gesagt: Hier lohnt sich ein Blick in die Vertragsdetails, bevor diese unterschrieben werden. Wer seinen Hausrat versichern lassen möchte, sollte deshalb eine Auflistung aller Wertgegenstände erstellen. So entsteht ein Schätzwert welchen der künftige Versicherungsnehmer mit zur Verhandlung nimmt.

Welche Schäden übernimmt die Hausratversicherung?

Dasselbe Spiel und pauschale Aussagen sind nicht möglich. Grundsätzlich kann eine Hausratversicherung folgende Schäden abdecken:

Leitungswasserschäden

Ein Rohrbruch ist unwahrscheinlich, aber zumeist extrem kostspielig. Dringt das Wasser durch den Boden oder Wände bzw. tropft von der Decke, ist der Schaden bereits groß. Nicht nur die Bausubstanz ist nun weniger wert. Andauernde Feuchtigkeit greift schnell auf Gegenstände im Haus über. Elektrische Geräte gehen indessen kaputt, weil sich viele von ihnen im Standby befinden oder durchgehend mit Strom versorgt werden (Kühlschränke, Fernseher usw.)

Feuer

Brandschäden in einzelnen Zimmern oder des gesamten Hauses sind verheerend. Selbst wenn mancher Besitz noch verwendbar ist, so lastet meist ein schwerer Geruch auf ihm. Nicht selten brennt das gesamte Mobiliar ab und man steht vor dem Nichts. Feuer kann durch defekte Leitungen und Elektrogeräte, sowie durch Unwetter entstehen. Weshalb die Hausratversicherung unbedingt Elementarschäden abdecken sollte. Auch den Blitzschlag sollte man, selbst bei entsprechenden Schutzvorkehrungen, mit absichern lassen. Ein gewaltiger Elektroschock wie dieser führt oft zu Überspannungsschäden an elektrischen Geräten.

Wichtig: Grobe Fahrlässigkeit, bspw. den Herd unbeobachtet in Betrieb lassen, deckte nicht jede Hausratversicherung ab.

Diebstahl & Vandalismus

Auch damit müssen wir uns leider immer wieder befassen. Versicherungsnehmer können sich bei Diebstahl und Vandalismus den Schaden ersetzen lassen. Solange nachgewiesen werden kann, dass auch hier keine grobe Fahrlässigkeit bestand (offengelassenes Fenster etc.).

Wer über hochwertigen Schmuck, Fahrräder o.Ä. verfügt, der sollte den Diebstahl in seiner Hausratversicherung mit abdecken lassen. Schäden an der Bausubstanz, das schließt Glasflächen mit ein, sind ebenfalls versicherbar. Bei starkem Vandalismus könnte die Wohnung bzw. das Haus vorübergehend nicht nutzbar sein. Dann kommt die Hausratversicherung auch für die Hotelkosten auf.

Hausratversicherung für Vielreisende

Eine Hausratversicherung muss sich nicht nur auf den Besitz innerhalb der eigenen vier Wände beziehen. Wer diese Erweiterung mitnimmt, kann auch eine Ferienwohnung oder den Inhalt eines Hotelzimmers versichern lassen. Kommt es dort bspw. zum Einbruch, bleibt der Versicherungsnehmer nicht auf dem finanziellen Schaden sitzen.

Außerdem bleibt das Hab und Gut daheim weiterhin geschützt. Eine Anwesenheitspflicht besteht damit nicht. Hier gilt oft ein Maximum von drei Monaten. Aber dies sollte bei Interesse lieber noch einmal nachfragt werden.

Kosten einer Hausratversicherung

Weil die Hausratversicherung diverse Aspekte und Summen abdecken kann, sind deren Kosten niemals gleich. Was schlussendlich als Monatsbeitrag gezahlt werden muss, hängt maßgeblich vom Versicherungsumfang ab. Meist wird dafür ein Preis pro Quadratmeter in Haus oder Wohnung festgelegt.

Deshalb der Hausratversicherungs-Vergleich

Doch selbst bei exakt denselben Konditionen kommt es zu teils gravierenden Unterschieden im Beitrag. Genau hier springt der Hausratversicherungs-Vergleich ein. Er bildet eine neutrale Übersicht zu den momentanen Angeboten ab. Ohne voreingenommen zu sein, zeigt er dem Suchenden die aktuell günstigsten Konditionen auf.

Ein Hausratversicherungs-Vergleich ist stets kostenlos und vermittelt anschließend direkt zu den Anbietern. Wir empfehlen die drei besten Angebote im Detail gegenüberzustellen, um dann eine Entscheidung treffen zu können.

Das könnte dir auch gefallen
Newsletter abonnieren
Mit unseren Newslettern erhalten Sie genau die News, die Sie brauchen - kostenlos und direkt in Ihre Mailbox.
Sie können sich jederzeit abmelden

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.