Geräteversicherung Vergleich

Geräteversicherung Vergleich

Unser Hab und Gut gilt es zu schützen. Vor allem unsere Elektronik gilt als sehr kostspielig. Ein Missgeschick und schon ist das Smartphone ins Wasser gefallen. Oder man selbst bzw. eine dritte Person verwendet das Tablet unsachgemäß. Eine teure Armbanduhr kommt unter die Räder oder der Kühlschrank rutscht beim Umzug die Treppe hinunter. Plötzlich steht ist man zu einer größeren Anschaffung gezwungen, die so nicht geplant war. Zum Glück lässt sich vorsorgen und zwar mit einer Geräteversicherung.

Wir gehen heute auf die Details einer solchen Police ein. Inklusive wichtigen Tipps, was beim Geräteversicherung Vergleich beachtet werden sollte.

Welche Geräte kann eine solche Versicherung beinhalten?

  • Fernseher, Receiver & Satellitenanlagen
  • PC, Laptop
  • Smartphone und Tablet PCs
  • Kühlschränke, Waschmaschinen & Trockner

Also generell alle teuren Elektrogeräte, bei denen Schäden und Reparaturen richtig ins Geld gehen. Ob und inwieweit so eine Geräteversicherung Sinn ergibt, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Welche Schäden sind versichert?

Hier kommt es auf die Ausgestaltung der jeweiligen Geräteversicherung an. Gezahlt wird bspw. bei:

  • Wasserschäden
  • Blitzeinschlag
  • Sturzschäden
  • Falsche Handhabung der Geräte
  • Teilweise sogar Verschleißerscheinungen

Es kommt darauf an, bis zu welcher Summe eine Geräteversicherung die Kosten übernimmt. Es macht große Unterschiede, ob nur bis zu 3.000 Euro oder 6.000 Euro pro Einzelfall ausgezahlt werden.

Typische Unfälle mit Elektronikgeräten

Kinder im Haushalt: Ja, sie sollen nicht umher rennen oder mit Wasser in der Wohnung spritzen. Dennoch probiert der Nachwuchs sehr viel ungefragt aus. Eine noch nicht ganz ausgeprägte Feinmotorik führt dazu, dass Wasser über den Fernseher gekippt wird. Oder sie ernennen den Kühlschrank zum neuen Kletterturm und dieser kippt daraufhin um.

Haustiere: Der Hund erschreckt sich, rennt davon und verfängt sich im Stromkabel des Laptops. Dieser fällt zu Boden und fährt danach nicht mehr hoch. Ein Experte muss die Reparatur übernehmen, damit die sensiblen Daten gerettet werden können.

Unsachgemäße Handhabung: Nur weil man sich alle Elektronik leisten kann, schließt dies nicht ein umfassendes Verständnis mit ein. Da werden Stecker mit Gewalt in den falschen Steckplatz geschoben oder am PC selbst Hand angelegt. Schon besteht ein Defekt.

Deshalb der Geräteversicherung Vergleich

Sie sind der neueste Schrei und werden überall mit angeboten. Ein Geräteversicherung Vergleich sucht neutral nach den besten Angeboten. Hier kommt es darauf an, welche Art von Elektronik und Schäden abgedeckt werden sollen. Plus die maximale Schadenssumme, die sich am Neuwert orientiert. Für den Fall, dass eine Reparatur nicht mehr möglich ist.

Jetzt Geräteversicherung vergleichen

Das könnte dir auch gefallen
Newsletter abonnieren
Mit unseren Newslettern erhalten Sie genau die News, die Sie brauchen - kostenlos und direkt in Ihre Mailbox.
Sie können sich jederzeit abmelden

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Akzeptieren Weitere Informationen