Kostenloser Kreditvergleich
Kostenloser Kreditvergleich

Berufsunfähigkeitsversicherung

0 15

Berufsunfähigkeitsversicherung

Wer sich ein normales Leben und hin und wieder etwas Luxus wie einen Urlaub finanzieren möchte, der muss einer regelmäßigen Arbeit nachgehen. Je nach Beruf bergen manche Tätigkeiten ein größeres und andere ein kleines Risiko einer Berufsunfähigkeit. Bauarbeiter zum Beispiel bewegen schwere Geräte, transportieren Tonnen von Material und können jederzeit von einem dieser Gegenstände verletzt werden.

Kommt es wirklich zu einem Unfall, dann hat dieser meist schwerwiegende Folgen. Oftmals folgt daraus die völlige Berufsunfähigkeit und das, obwohl die Person noch so viele Jahre bis zur Rente hätte arbeiten können. Wer für diesen Fall keine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat, steht mit ernsthaften Problemen nahezu allein. Vom Staat kann eine schwer geschädigte Person nur minimale Leistungen erwarten. Diese reichen kaum zum Überleben aus, vor allem dann nicht, wenn man bis zum Zeitpunkt des Unfalls der Hauptversorger einer Familie war.

Wer zuvor eine Berufsunfähigkeitsversicherung vertraglich geregelt hat, braucht sich hierum keine Sorgen zu machen.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (auch Erwerbsunfähigkeitsversicherung) schützt zwar nicht vor einem schweren Unfall, einer plötzlich auftretenden Krankheit mit Folgen oder anderweitiger Probleme die eine weitere Arbeitsausübung verhindern, jedoch sichert sie die versicherte Person finanziell ab. Je nach Beitragshöhe wird dann monatlich eine Art Lohnersatz gezahlt und das im besten Falle bis zum Lebensende.

Was passiert aber, wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung nicht in Anspruch genommen wird?

De häufigste Grund, warum eine BU nicht abgeschlossen wird ist der, dass eine Person über viele Jahre hinweg Beiträge zahlt und im wünschenswertesten Fall es nie zu einer schwerwiegenden Verletzung kommt, dass Geld umsonst eingezahlt wurde. Dem gegenüber stehen natürlich die unglaublich hohen Kosten, wenn es dann doch zu einer Arbeitsunfähigkeit kommt. Viele fragen sich natürlich, was mit ihrem Geld passiert, wenn dieses nicht in Anspruch genommen wird.

Oftmals profitiert die Versicherung davon und behält das Geld einfach ein. So wie die Berufsunfähigkeit ein relatives Risiko ist, so gehören die Beiträge auch zu einer Investition, deren Gewinnaussichten selten abgeschätzt werden können. Doch für dieses Problem haben sich die Versicherer etwas einfallen lassen.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz zum Beispiel, nimmt das Geld des Versicherten und legt dieses an. Sollte die BU bis zum Vertragsende, meistens beim Eintritt ins Rentenalter, nicht in Anspruch genommen werden, wird das Geld wieder ausbezahlt. Je nach Zinsentwicklung erhält man so mindestens seine gezahlten Beiträge zurück, wenn nicht sogar noch einen großen Zinsgewinn. In unserem Berufsunfähigkeitsversicherung Test haben wir deshalb die Allianz als sehr gut empfunden, wobei andere Versicherungen sicherlich ähnliche Angebote parat haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.